Was muss auf eine Restaurantwebsite?

Die Leier ist nicht neu: Eine Website muss her. Eine Website sei die online Visitenkarte jedes Restaurants. Gäste informieren sich online, daher ist eine Website unabdingbar.

So weit, so schön. Aber was ist eine gute Restaurant Website? Was wünschen die Gäste, online zu erfahren? Und: Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Informationen stets aktuell sind? Am besten, ohne dass Sie einen grossen Teil Ihrer Zeit mit Updates verbringen?

Wir haben diese Informationen für Sie zusammengetragen.

Die Homepage

Als Homepage gilt die Startseite einer Website. Sie ist meist auch die Einstiegsseite, sprich hier gelangen Ihre Gäste auf Ihre Website.

Entsprechend wichtig ist eine freundliche, gut strukturierte Darstellung, welche Ihren Gästen einen ersten Eindruck Ihres Restaurants vermittelt.

 
küchlin Startseite
 

Immer gut ist ein ansprechendes Titelbild Ihres Lokales oder Ihrer Speisen. Hier sollten Sie unbedingt auf einen Fotografen mit Erfahrung setzen. Eine schlechte Belichtung oder ein körniges Bild können Ihr Restaurant schnell schmuddelig wirken lassen.

Ebenfalls prominent platziert sein sollten anstehende Events und natürlich der Reservationsbutton. Schliesslich interessieren sich Personen, die auf Ihre Website kommen, bereits für Ihr Restaurant. Entsprechend leicht sollten Sie es ihnen machen, einen Tisch zu reservieren.

Die Speisekarte

Der Nummer eins Grund, wieso Gäste in Ihr Restaurant kommen: Das Essen. Kein Wunder also, dass Informationen rund ums Essen zu den meistgesuchten Restaurantinformationen gehören.

Was ist Ihre Hausspezialität? Gibt es dazu etwas zu erzählen? Beziehen Sie Ihr Fleisch von einem befreundeten Bauer? Servieren Sie exotische Speisen, welche noch nicht zum Standardrepertoire eines Restaurantbesuchers gehören?

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Gästen einen ersten Einblick zu gewähren und sie “gluschtig” zu machen.

Ganz allgemein: Egal ob Mittagsmenü oder Abendkarte: Die Gäste wollen sich informieren, inspirieren lassen oder gar eine Vorauswahl treffen.

 
chacha Mittagsmenü
 

Ebenfalls hilft die Speisekarte, das Preisniveau eines Restaurants abzuschätzen. So stimmen die Erwartungen von Anfang an und es entstehen keine bösen Überraschungen.

Wie aber halten Sie diese Informationen aktuell? Gerade beim Mittagsmenü, welches sich täglich ändert?

Hier hilft es, die Informationen direkt aus dem System, in welchem Sie Ihr Mittagsmenü eintragen, einzupflegen. Beispielsweise mit der Lunchgate Menüeingabe. So nutzen Sie Synergien und haben stets aktuelle Informationen auf Ihrer Website.

Das Restaurant

Ebenfalls wichtig sind Informationen zu Ihrem Restaurant. Wo sind Sie zu finden? Was ist Ihre Adresse? Wie sind Sie telefonisch erreichbar, beispielsweise für kurzfristige Absagen?

Auch immer wichtig: Was sind Ihre Öffnungszeiten? Gerade über die Feiertage stellen sich Gäste diese Frage regelmässig.

Auch hier hilft es, die Informationen mit anderen Systemen zu verknüpfen. So bietet beispielsweise die Lunchgate Homepage eine direkte Integration der Öffnungs- und Ferienzeiten. Auf Informationen wie Kontaktangaben oder Bilder lassen sich verknüpfen und so einfach und zeitsparend an einem Ort pflegen.

Fazit

Wer auf neue Gäste setzt, kommt an einem Webauftritt nicht vorbei. Zu wichtig sind die Informationen, welche vorab über ein Restaurant gesammelt werden wollen.

Dabei können Sie sich auf die grundlegenden Informationen wie Öffnungszeiten und Speiseangebot konzentrieren, oder einiges mehr über Ihr Lokal erzählen.

Wichtig ist aber, dass Ihre Online-Informationen stets aktuell sind. Insbesondere bei fehlerhaften Öffnungszeiten kann dies unmittelbare Auswirkungen haben. Egal ob Gäste vor verschlossener Türe stehen oder gar nicht erst kommen.

Ebenfalls müssen die Informationen gut strukturiert sein. Kein Gast will sich durch sieben Seiten klicken, bevor er auf die gewünschte Information gelangt. Oft ist weniger mehr - schliesslich sollen die Gäste in Ihr Restaurant kommen, nicht sich online sattsehen.

Lunchgate AGComment